Stefan Fers2021-10-18T11:42:18+01:00

Bühlertal

MEINE HEIMAT

Höhenretter

FUNKTION

30 Jahre

ENGAGEMENT

Bauzeichner

BERUF

STEFAN F.

MEINE
GESCHICHTE

In meiner Funktion als Höhenretter liegt es vorwiegend in meiner Natur, direkt vorne mit dabei zu sein. In meinem Klettergurt und am Seil fühle ich mich wohl – dabei arbeite ich gerne im Team, um den Einsatz so gewissenhaft und schnell wie möglich durchzuführen.

Doch auch bei uns Höhenrettern gibt es Führungsaufgaben. Je nach Alarmierung und Zeitpunkt meines Eintreffen im Feuerwehrhaus oder an der Einsatzstelle übernehme ich deshalb auch gerne Verantwortung. Am Ende des Tages kommt es schließlich darauf an, das Bestmögliche für die Menschen in unserer Heimat zu tun.

„Die Menschen in meiner Heimat sind mir wichtig. Für eure Sicherheit bezwingen wir Berge.“

Was ist euer Hauptwerkzeug und welche Funktion hat es?2021-10-12T08:45:12+01:00

Mein Arbeitsgerät ist in der Regel mein Seil. Hiermit sichern wir uns gegenseitig und lassen uns zu Personen hinunter die Hilfe benötigen.
Unser Spektrum umfasst dabei: Ablassen von Personen mit Seilen (Redundanz), sowie der Schleifkorbtrage, Schwerlasttrage, Rolluptrage, Gebirgstrage, etc.

Wie viel Meter Leine habt ihr dabei?2021-10-12T08:45:42+01:00

Wenn man sie aneinander legen würde sicher über 2000 Meter.

Höchster Einsatz (Einsatzort / Personell)?2021-10-12T08:55:12+01:00

Die größte Höhe, in der wir je trainiert haben, war der Hornisgrinde-Turm mit 880 m.ü.NN.
Der Einsatz an dem wir das größte Team aus Höhenrettern waren war ein Einsatz, bei dem wir einen Gleitschirmpiloten am Battert in Baden-Baden gerettet haben.

Worauf kommt es bei der Feuerwehr an (Charakter/ Teamwork/…)?2021-09-29T17:51:20+01:00

Kameradschaft, Zuverlässigkeit, Disziplin und Engagement.

Was war dein außergewöhnlichster Einsatz?2021-10-12T08:58:07+01:00

Oft unterstützen wir als Höhenretter den Rettungsdienst.
Damals haben wir Nachts um 3.00 Uhr eine 350 kg schwere Person aus dem 5. OG transportiert. Die Person brauchte medizinische Hilfe und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Was machst du, wenn du nicht bei der Feuerwehr bist?2021-09-29T17:50:15+01:00

Beruflich: Architekturbüro, Bauzeichner
Freizeit: Weinreben, Wald, Haus und Hof, Sport

Wie hoch ist dein Puls, wenn dein Melder geht?2021-10-12T08:59:15+01:00

Ich würde schätzen, dass mein Puls nur minimal erhöht ist. Über die Jahre hinweg gewöhnt man sich an die Einsatzsituationen und bleibt ruhig.

Wofür stehst du nachts um 2 Uhr auf, wenn dein Melder geht?2021-10-12T09:00:18+01:00

Für alles. Egal was mein Melder anzeigt… wenn’s hupt, dann hupt’s.

Lieber Streifen auf dem Helm oder Angriffstrupp? Was reizt dich daran?2021-10-12T09:01:50+01:00

Kommt auf die Situation an. Gerne Streifen auf dem Helm, ich scheue mich aber nicht davor, im Seil zu hängen und ganz vorne mit dabei zu sein.

Was machst du an der Einsatzstelle?2021-10-12T09:03:16+01:00

Alles. Vom Angriffstrupp bis zum Leiter der Höhenretter, die sich gerade im Einsatz befinden. Da, wo ich gebraucht werde, packe ich mit an.

Warum sollte man zur Feuerwehr gehen?2021-10-12T09:04:15+01:00

Das Besondere ist die Gemeinschaft und Kameradschaft. Mir persönlich bereitet es Freude im Einsatz für meine Mitmenschen da sein zu dürfen.

Warum bist du bei der Feuerwehr?2021-10-12T09:05:53+01:00

Kein Einsatz ist wie der andere. Es gibt kein schöneres Gefühl, als Menschen in Not helfen zu können und dabei noch so viel Spaß an der Technik haben zu können. Man ist wirklich gefordert.

Nach oben